IGEL Shared Workplace (SWP) erlaubt die nutzerabhängige Konfiguration anhand von Profilen, die in der IGEL Universal Management Suite angelegt und mit den AD-Benutzerkonten verknüpft werden. Dabei werden benutzerspezifische Profileinstellungen mit den geräteabhängigen Parametern gemeinsam an das Gerät übermittelt. Eine Übersicht der Parameter, die für einen Benutzer individuell konfigurierbar sind, finden Sie unter Im Benutzerprofil konfigurierbare Parameter.

Lizenzierung für IGEL OS 11

Für den Einsatz mit IGEL OS 11-Geräten erfordert Shared Workplace eine gültige Lizenz aus dem Enterprise Management Pack (EMP). Diese Lizenz muss auf jedem IGEL OS 11-Gerät vorhanden sein, mit dem Shared Workplace verwendet werden soll. Wenn die Lizenz abläuft, kann sich kein Benutzer mehr bei einer Shared-Workplace-Sitzung anmelden.

Lizenzierung für IGEL OS 10

Für den Einsatz mit IGEL OS 10-Geräten erfordert Shared Workplace eine Add-on-Lizenz für Shared Workplace. Diese Lizenz muss auf jedem IGEL OS 10-Gerät vorhanden sein, mit dem Shared Workplace verwendet werden soll. Die Lizenz ist dauerhaft gültig.

Typische Beispiele für den Einsatz von Shared Workplace

  • Schichtarbeitsplätze oder auch Callcenter, an denen verschiedene Anwender an einem Arbeitsplatz unterschiedliche Einstellungen benötigen, wie zum Beispiel Sitzungstypen oder Mauseinstellungen für Rechts- und Linkshänder.
  • Roamingumgebungen, in denen die Anwender häufig den IT-Arbeitsplatz wechseln, wie zum Beispiel in Krankenhäusern, an Schaltern, Kassen oder Rezeptionen. Nach der Anmeldung des Nutzers konfiguriert sich das für Shared Workplace lizenzierte Endgerät automatisch über den UMS Server mit dem in der UMS Datenbank hinterlegten Einzel- bzw. Gruppenprofil. Die Zuordnung der Einstellungsprofile zum Benutzer erfolgt mithilfe der IGEL Universal Management-Konsole bequem und einfach per Drag & Drop.

Mit zunehmender Anzahl an Shared Workplace-Arbeitsplätzen empfiehlt IGEL die Nutzung der UMS High-Availability-Erweiterung. Die damit erzielte Hochverfügbarkeit des UMS Servers stellt sicher, dass Benutzer jederzeit ihr benutzerspezifisches Profil erhalten.