Hier erfahren Sie, wie Sie eine UMS Installation unter Windows oder Linux aktualisieren.


Überprüfen Sie vor der Installation, dass Ihre Hard- und Software die Installationsvoraussetzungen erfüllen, siehe Installationsvoraussetzungen. Siehe auch Geräte, die von der IGEL Universal Management Suite (UMS) unterstützt werden.


Erstellen Sie ein Backup der Datenbank, bevor Sie eine zuvor installierte Version der UMS aktualisieren. Ansonsten droht Verlust aller Datenbankinhalte.


Wenn Sie eine ältere Version des IGEL Remote Managers mit SAP DB verwenden, sollten Sie auf die Embedded-Datenbank umziehen, bevor Sie die UMS aktualisieren. Für eine nähere Beschreibung dieses Umzugs wenden Sie sich an den IGEL-Support.


Die Installation einer älteren als der aktuell verwendeten UMS Version ist nur dann möglich, wenn Sie ein Backup der Datenbank mit dem passenden älteren Schema haben. Sie können nur von einem älteren Datenbankschema auf ein neueres wechseln, nicht umgekehrt. Erstellen Sie daher Sie ein von Ihrem laufenden System ein Backup, bevor Sie mit der Aktualisierung beginnen.


Wir empfehlen, die neue Version der UMS vor der Installation im Produktivsystem in einem Testsystem zu installieren. Wenn Sie die Funktionen der neuen Version im Testsystem überprüft haben, können Sie die neue Version im Produktivsystem installieren. Dies trifft auch für Hotfixes, Patches usw. von Serversystem und Datenbank zu.


Wenn die Version der UMS Konsole älter ist die Version des UMS Servers, können Sie keine Verbindung zum Server herstellen (Fehlermeldung Unable to load tree). In diesem Fall müssen Sie die Installation der UMS Konsole aktualisieren.


Ab UMS 5.01.100 können Sie nur noch das Verzeichnis ums_filetransfer oder darin erstellte Unterverzeichnisse für WebDAV-Downloads verwenden. Der Installer bietet Ihnen an, bestehende Verzeichnisse in diesen neuen Standardordner zu verschieben.


Während des Upgrades der UMS, z. B. von der Version 6.01 auf 6.02, wird das Datenbankschema durch das Installationsprogramm geändert. Bei großen Produktionsdatenbanken kann dieser Prozess bis zu 2 Stunden dauern. Brechen Sie die Installation während dieser Zeit nicht ab.