So führen Sie ein Update unter Linux aus:

Erstellen Sie ein Backup der Datenbank, bevor Sie eine zuvor installierte Version der UMS aktualisieren. Ansonsten droht Verlust aller Datenbankinhalte.

  1. Laden Sie die aktuelle Version der IGEL Universal Management Suite vom IGEL Downloadserver herunter.
  2. Loggen Sie sich als root ein.
  3. Öffnen Sie einen Terminalemulator wie beispielsweise xterm und wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem sich die Installationsdatei setup-igel-ums-linux-[Version].bin befindet.
  4. Überprüfen Sie, ob die Datei ausführbar ist. Falls nicht, lässt sie sich mit folgendem Befehl ausführbar machen:
    chmod u+x setup*.bin

  5. Führen Sie die Installationsdatei aus. 
    Der Installer entpackt die Dateien ins Verzeichnis /tmp, startet die enthaltene Java Virtual Machine und entfernt die temporären Dateien nach dem Installationsvorgang.

    Sie können die Installation jederzeit durch zweimaliges Drücken der Taste [Esc] abbrechen.
  6. Lesen und bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung.
  7. Lesen Sie die Erläuterung des Installationsprozesses.
  8. Wählen Sie unter Destination directory das Verzeichnis, in das die UMS installiert werden soll. (Standard: /opt/IGEL/RemoteManager)
  9. Wählen Sie unter Database backup eine Datei für das Backup der existierenden Embedded-Datenbank. Falls Sie bereits ein Backup erstellt haben, können Sie auch No (continue) wählen, um diesen Schritt zu überspringen.
  10. Wählen Sie unter Installation type den Installationsumfang:
    • Complete: UMS Server und UMS Konsole
    • Client only: nur UMS Konsole
    • HA net: High-Availability-Konfiguration
  11. Wählen Sie die Runlevels, in denen der UMS Server laufen soll.
  12. Wählen Sie, ob Sie im Menü Verknüpfungen für UMS Konsole und UMS Administrator anlegen möchten.
  13. Prüfen Sie die Zusammenfassung der Installationseinstellungen und starten Sie den Vorgang mit Start installation.

    Während des Upgrades der UMS, z. B. von der Version 6.01 auf 6.02, wird das Datenbankschema durch das Installationsprogramm geändert. Bei großen Produktionsdatenbanken kann dieser Prozess bis zu 2 Stunden dauern. Brechen Sie die Installation während dieser Zeit nicht ab.

  14. Wenn der Installationsvorgang zu Ende ist, öffnen Sie die UMS Konsole über das Menü oder mit dem Befehl /opt/IGEL/RemoteManager/RemoteManager.sh

  15. Verbinden Sie die UMS Konsole mit dem UMS Server mithilfe der bestehenden Zugangsdaten.