Menüpfad: UMS Administration > Globale Konfiguration > Geräteattribute

In diesem Bereich lassen sich zusätzliche Attribute für Geräte anlegen, die Sie in Views und als Suchkriterium wiederverwenden können. Sie finden diese Attribute in der Gerät-Systeminformation unterhalb der Seriennummer.

Ab UMS Version 5.07.100 lassen sich Attribute mit vorgegebenen Werten definieren, um z. B. Schreibfehler bei der Eingabe der Werte zu vermeiden. Wählen Sie dazu den Attributtyp "Liste" und geben Sie unter Listeneinträge die Werte mit eventuellen Beschreibungen an.


Klicken Sie um ein neues Thin-Client-Attribut zu erstellen.

  • Attributname: Name des Attributs
  • Attributtyp: Datentyp des Attributs
    Mögliche Werte:
    Zeichenkette: Eine Folge von Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen wird erwartet.
    Liste: Eine Werteliste wird zur Auswahl vorgegeben. Diese legen Sie im Folgenden fest:
    Listeneinträge
    - Wert: Name des vordefinierten Wertes
    - Beschreibung: Optionale Beschreibung des Wertes
    Nummer: Eine Zahlenwerteingabe wird erwartet.
    Datum: Eine Datumeingabe wird erwartet.
  • Attributbeschreibung: Optionale Beschreibung des Attributs


Ändern Sie mit den Aufwärts- und Abwärts-Pfeilen die Reihenfolge der zusätzlichen Attribute.

In der Anzeige der Gerät-Systeminformationen können Sie den Attributen Werte geben.


Die zusätzlichen Attribute kommen beim Anzeigen von Systeminformationen der Geräte, in Views sowie bei Suchen zur Anwendung.