Um ein IGEL UMS High-Availability-Netzwerk installieren zu können, müssen folgende Mindestanforderungen an Hardware und Software erfüllt sein.

Die Installationsanforderungen können je nach der Größe Ihrer HA-Umgebung variieren. Weitere Informationen finden Sie unter Leitlinien zu Installation und Größenbestimmung.

UMS High-Availability-Netzwerk: Mindestanforderungen

UMS Server
(beinhaltet UMS Server,
UMS Administrator und UMS Konsole)
UMS Load BalancerUMS Web AppDateisystem

UMS Server:

  • Mind. 4 GB RAM
  • Mind 2 GB freien HDD-Speicher

UMS Konsole:

  • Mind. 3 GB RAM
  • Mind. 1 GB freien HDD-Speicher

UMS Administrator:

  • Mind. 1 GB RAM
  • Mind. 1 GB RAM
  • Mind. 1 GB freien HDD-Speicher
  • 1 GB RAM
  • 1 GB freien HDD-Speicher
  • 1 GB für die Programmdateien
  • Ca. 10 GB für jedes herunterzuladende Firmwareupdate
Informationen zu den unterstützten Betriebssystemen finden Sie im Abschnitt Supported Environment der Release Notes.
  • Der UMS Server darf nicht auf einem Do­mä­nen­con­trol­lersystem installiert werden.
  • Die manuelle Änderung von Java Runtime Environment auf dem UMS Server wird nicht empfohlen.
  • Der Betrieb zusätzlicher Apache Tomcat Webserver zusammen mit dem UMS Server wird ebenfalls nicht empfohlen.

UMS Server und UMS Load Balancer müssen sich im gleichen IP-Netz befinden. NAT oder Proxys dürfen nicht zwischen UMS Server und UMS Load Balancer stehen, da diese die Kommunikation der Komponenten beeinflussen.
Wenn sich zwischen UMS Server und UMS Load Balancer eine Firewall befindet, muss diese entsprechend den IGEL UMS Kommunikationsports konfiguriert werden.

Datenbanksysteme (DBMS)

Angaben zu den unterstützten Datenbanksystemen finden Sie in den Release Notes im Bereich Supported Environment. Die Installations- und Betriebsvoraussetzungen für die Datenbank finden Sie in der Dokumentation des jeweiligen DBMS.

Die Embedded-Datenbank kann nicht für ein HA-Netzwerk verwendet werden. Sie können die Embedded-Datenbank für eine reine Testinstallation mit nur einem einzigen Server für UMS Server und Load Balancer verwenden. 

Das Datenbanksystem muss für alle UMS Server zugänglich sein.