Menüpfad: Sitzungen > RDP > RDP Global > Native USB-Redirection

USB-Geräte können anhand von Vorgaberegeln in einer RDP-Sitzung zugelassen oder verboten werden; dabei sind auch Unterregeln für Geräte oder Geräteklassen möglich. Die Verwendung der Regeln ist beschrieben unter USB-Zugriffskontrolle.

Aktivieren Sie entweder die Native oder die Fabulatech USB Redirection – nicht beide zusammen. Für Details siehe Fabulatech USB Redirection.
Deaktivieren Sie die USB-Redirection, falls Sie DriveLock verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter DriveLock mit IGEL Geräten verwenden.

Native USB Redirection

☑ Die native USB-Redirection ist aktiviert und Sie können im Folgenden Vorgaberegeln definieren.

☐ Die native USB-Redirection ist nicht aktiv. (Standard)

Vorgaberegel
Mögliche Werte:

  • Verbieten
  • Erlauben

    Tipp

    Um Ihr Endgerät zu sichern, wird allgemein empfohlen, die Vorgaberegel auf Verbieten zu setzen und die Erlauben-Regeln nur für die erforderlichen USB-Geräte und USB-Geräteklassen zu konfigurieren.

Klassenregeln

Klassenregeln gelten für USB-Geräteklassen und -unterklassen.

So verwalten Sie die Regeln:

Klicken Sie , um einen neuen Eintrag zu erstellen.

Klicken Sie , um den ausgewählten Eintrag zu entfernen.

Klicken Sie , um den ausgewählten Eintrag zu bearbeiten.

Klicken Sie , um den ausgewählten Eintrag zu kopieren.

Klassenregel hinzufügen:

Regel:

  • Erlauben
  • Verbieten

Klassen-ID: Auswahlliste

Unterklassen-ID: Auswahlliste

Name: Freie Texteingabe

Geräteregel

Geräteregeln gelten für bestimmte USB-Geräte.

Geräteregel hinzufügen:

Regel:

  • Erlauben
  • Verbieten

Hersteller-ID: hexadezimale Kennzahl des Herstellers

Produkt-ID: hexadezimale Kennzahl des Geräts

Um die Hersteller-ID und Produkt-ID des angeschlossenen USB-Geräts herauszufinden, verwenden Sie im Terminal den Befehl lsusb (oder lsusb | grep -i [Suchbegriff]). Sie können auch das Systeminformationen-Tool verwenden, siehe Funktion "Systeminformationen" verwenden.

Name: Freie Texteingabe

Einen Überblick sowie Best-Practice-Empfehlungen für den Gebrauch von Webcams finden Sie unter Webcam-Umleitung und Optimierung.