In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Unified Communications-Einstellungen für VMware Horizon Sitzungen in IGEL OS nutzen können. Es ist notwendig, einige zusätzliche Parameter in IGEL OS einzustellen, um die VMware Horizon-bezogenen Multimedia-Erweiterungen zu nutzen. Diese Parameter und ihre Funktionen werden im Folgenden erläutert.



Menüpfad: Sitzungen > Horizion Client > Horizion Client Global > Unified Communications

Skype for Business

Menüpfad: Sitzungen > Horizon Client > Horizon Client Global > Unified Communications > Skype for Business

Anforderungen an Server und Netzwerk

Die Skype for Business Optimierung erfordert zusätzliche Konfigurationen auf der Serverseite. Weitere Informationen finden Sie im VMware-Artikel Configuring VMware Virtualization Pack for Skype for Business.

Virtualization Pack für Skype for Business

☑ Der Virtualization Pack Skype for Business wird verwendet.*

☐ Der Virtualization Pack Skype for Business wird nicht verwendet.

Cisco

Menüpfad: Sitzungen > Horizon Client Horizon Client Global > Unified Communications > Cisco

Hier können Sie die Virtual-Desktop-Optimierung für Cisco Webex aktivieren oder deaktivieren sowie Einstellungen für den Cisco JVDI Client festlegen.

Cisco Webex Meetings VDI

Diese Virtual-Desktop-Optimierung enthält eine Media Engine und leitet die Audio- und Videostreams so um, dass diese direkt zwischen den Endgeräten und Webex Meetings Cloud ausgetauscht werden, ohne den Hosted Virtual Desktop im Datenzentrum zu durchlaufen.

Das Cisco Webex Meetings VDI Plugin und Ihre serverseitige Anwendung sollten die gleiche Version haben. Details zur Abwärtskompatibilität finden Sie in den Webex Meetings VDI Release Notes.

So wählen Sie die Version des Cisco Webex Meetings-Plugins aus:

  1. Gehen Sie im UMS Konfigurationsdialog oder im lokalen Setup zu Sitzungen > Unified Communications > Cisco Webex Meetings VDI-Auswahl > Cisco Webex Meetings Client Version.
    (Wenn Sie im UMS Konfigurationsdialog die entsprechende Version nicht sehen, obwohl sie in den Release Notes aufgeführt ist, aktualisieren Sie bitte die Firmware, auf der Ihr Profil basiert).
  2. Wählen Sie die gewünschte Version aus und klicken Sie auf Übernehmen oder Ok.

Weitere Informationen finden Sie in der Cisco-Dokumentation für Webex Meetings:

☑ Die Cisco Webex Meetings VDI Lösung ist aktiviert.

☐ Die Cisco Webex Meetings VDI Lösung ist deaktiviert.* 

Cisco Webex VDI

Diese Virtual-Desktop-Optimierung enthält eine Media Engine und leitet die Audio- und Videostreams so um, dass diese ausgetauscht werden, ohne den Hosted Virtual Desktop im Datenzentrum zu durchlaufen. 

Weitere Informationen finden Sie in der Cisco-Dokumentation für Webex VDI:

☑ Die Cisco Webex VDI Lösung ist aktiviert. 

☐ Die Cisco Webex VDI Lösung ist deaktiviert.*

Cisco JVDI Client

Die Herstellerdokumentation zum Cisco JVDI Client finden Sie unter Deployment and Installation Guide for Cisco Jabber Softphone for VDI Release 14.0.

☑ Der Cisco JVDI Client ist aktiviert. 

☐ Der Cisco JVDI Client ist nicht aktiviert.*

Wenn Sie die Option Cisco JVDI Client nicht sehen, prüfen Sie, ob der Cisco JVDI Client unter System > Firmwareanpassung > Features aktiviert ist. Starten Sie das Gerät neu, falls erforderlich.

Falls Sie das IGEL OS Feature-Set zuvor reduziert haben und Cisco JVDI Client nicht aktivieren können, siehe Adapting IGEL OS 11.04 or Higher for Devices with Small Storage.

Audio

Voreingestellte Lautstärke

Lautstärke des Kopfhörers. (Standard: 80%)

Voreingestellter Mikrophon-Pegel

Lautstärke des Mikrofons. (Standard: 80%)

Voreingestellte Klingellautstärke

Lautstärke des Klingeltons. (Standard: 100%)

Interne Soundkarte

Hier haben Sie die Möglichkeit, eine Soundkarte festzulegen. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird die Soundkarte verwendet, die im System als Standard hinterlegt ist. 

Für weitere Informationen siehe Audioeinstellungen.

Video

Sie können festlegen, ob der Cisco JVDI Client die Standardauflösungen der Kamera verwendet oder eine benutzerdefinierte Auswahl von Auflösungen.

Erlaube Standardauflösungen (für Kameras ohne Hardwarebeschleunigung)

☑ Die Standardauflösungen der Kamera werden verwendet.*

☐ Eine benutzerdefinierte Auswahl von Auflösungen wird verwendet. Sie können eine Auflösung hinzufügen, indem Sie im Bereich Kamera auf  klicken und die gewünschte Auflösung auswählen.

Erlaube Standardauflösungen (für Kameras mit Hardwarebeschleunigung)

☑ Die Standardauflösungen der Kamera werden verwendet.*

☐ Eine benutzerdefinierte Auswahl von Auflösungen wird verwendet. Sie können eine Auflösung hinzufügen, indem Sie im Bereich Hardwarebeschleunigte Kamera auf  klicken und die gewünschte Auflösung auswählen.

VDI-Lösungen

Menüpfad: Sitzungen > Horizon Client > Horizon Client Global > Unified Communications > VDI-Lösungen

HTML5 Multimedia Redirection

Anforderungen an Server und Browser

Die HTML5 Multimedia Redirection erfordert zusätzliche Konfigurationen auf der Serverseite. Weitere Informationen finden Sie im VMware-Artikel Configuring HTML5 Multimedia Redirection.

☑ Der HTML5-Multimedia-Inhalt wird von einem Remote Desktop zu Endgeräten umgeleitet.*

☐ Der HTML5-Multimedia-Inhalt wird nicht umgeleitet.

Microsoft Teams Optimierung

Anforderungen an Server und Netzwerk

Die Microsoft Teams Optimierung erfordert zusätzliche Konfigurationen auf der Serverseite. Weitere Informationen finden Sie in den VMware-Artikeln Microsoft Teams Optimization with VMware Horizon und Configuring Media Optimization for Microsoft Teams.

☑ Die Audio- und Videostreams für Microsoft Teams werden zu den Endgeräten umgeleitet. Die Audio- und Videodaten werden nicht vom Server verarbeitet.*

☐ Die Audio- und Videostreams für Microsoft Teams werden nicht umgeleitet. 

Zoom VDI Media Plugin

Anforderungen an Server und Netzwerk

Die Zoom-Optimierung erfordert zusätzliche Konfigurationen auf der Serverseite. Weitere Informationen finden Sie in den Zoom-Artikeln Getting started with VDI und Mass deployment with preconfigured settings for Windows.

☑ Die Audio- und Videostreams für Zoom werden zu den Endgeräten umgeleitet. Die Audio- und Videodaten werden nicht vom Server verarbeitet.

☐ Die Audio- und Videostreams für Zoom werden nicht umgeleitet.*

Die Version des Zoom VDI Media Plugins muss gleich oder niedriger sein als die Version der serverseitigen Zoom VDI Anwendung; ein Plugin mit größerer Version wird nicht unterstützt. Zoom empfiehlt, das Zoom-Plugin nach dem Update der Zoom VDI Anwendung zu aktualisieren, da neue Funktionen ein aktualisiertes Plugin voraussetzen können. Weitere Informationen finden Sie im Zoom-Artikel VDI backwards compatibility.

Sie können die Version des Zoom VDI Media Plugins unter Sitzungen > Unified Communications > Zoom Client-Auswahl > Zoom Client Version auswählen.

Ähnliche Themen

Webcam-Umleitung und Optimierung in IGEL OS

Welche Unified Communication-Lösungen werden von IGEL OS unterstützt?



*IGEL OS Systemstandard