Die Lizenz über die UMS bereitstellen

  1. Gehen Sie auf UMS Administration > Globale Konfiguration > Lizenzen > Gerätelizenzen.
  2. Klicken Sie , um das Fenster Lizenz-ID wählen zu öffnen.
  3. Klicken Sie , um den Datei-Wähler zu öffnen, und wählen Sie eine Lizenz-Datei aus.
  4. Klicken Sie Öffnen im Datei-Wähler.
  5. Klicken Sie Ok im Fenster Lizenz-Datei wählen.
    Die neue Lizenz wird in der Lizenzenliste angezeigt. Nach wenigen Minuten, wird die UMS die Lizenz auf dem Gerät mit der entsprechenden Unit-ID bereitstellen. Wenn das Gerät die Lizenz erhalten hat, startet es neu. Nach dem Neustart, ist das Gerät voll Funktionsfähig. 

Lizenz ohne UMS bereitstellen

USB-Speicherstick und Rescue Shell verwenden (physischer Zugriff erforderlich)

Sie können die Lizenzdatei lokal von einem USB-Speicherstick bereitstellen. Wählen Sie diese Methode, wenn Sie das Lizenzierungstool (siehe Lizenzierungstool verwenden) nicht verwenden können.

  1. Booten Sie Ihr Gerät und drücken Sie [Esc] während der Bootsequenz.
    Das IGEL Bootmenü wird angezeigt.
  2. Wählen Sie Verbose boot und drücken Sie die Eingabetaste.
    Am Ende des Boorvorgangs werden Sie aufgefordert, eine Tastenkombination zu drücken, um in die Rescue Shell zu gelangen.
  3. Stecken Sie Ihren USB-Speicherstick ein und drücken Sie [Strg-Alt-F11].
  4. Drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Geben Sie den Befehl dmesg ein, um den Gerätenamen des USB-Speichersticks herauszufinden.
    Beispielausgabe:
    [...]
    [391.214049] sd 6:0:0:0: [sdc] Write Protect is off
    [391.214052] sd 6:0:0:0: [sdc] Mode Sense: 43 00 00 00
    [391.216412] sd 6:0:0:0: [sdc] Write cache: disabled, read cache: enabled, doesn't support DPO or FUA
    [391.243732] sd 6:0:0:0:  [sdc]: sdc1
    [391.247429] sd 6:0:0:0:  [sdc]: Attached SCSI removable disk
    In diesem Beispiel ist der Gerätename sdc1 und der Gerätepfad ist /dev/sdc1 
  6. Erstellen Sie ein Verzeichnis, in das der USB-Speicherstick eingehängt wird:
    mkdir /tmp/disklic
  7. Hängen Sie Ihren USB-Speicherstick in das Verzeichnis ein:
    mount /dev/sdc1 /tmp/disklic
  8. Hängen Sie das Verzeichnis, das die Lizenzdatei enthält, wie folgt neu ein, um es schreibbar zu machen:
    mount –o remount,rw /license
  9. Wenn Ihr Gerät eine Datei zur Lizenzanforderung und alte Lizenzdateien enthält, können Sie diese mit den folgenden Befehlen entfernen:
    rm /license/fetch*
    rm /license/dsa/licenses/*.lic
  10. Kopieren Sie die neue Lizenzdatei in das Lizenzverzeichnis:
    cp /tmp/disklic/[LICENSE FILE NAME].lic /license/dsa/licenses/
  11. Setzen Sie die Zugriffsrechte des Lizenzverzeichnisses auf die Voreinstellung Nur-Lesen:
    mount –o remount,ro /license
  12. Booten Sie das Gerät neu:
    reboot
    Nach dem Reboot ist die Lizenz wirksam.

Lizenzierungstool verwenden (Zugriff über GUI erforderlich)

Mit dem Lizenzierungstool können Sie die Lizenzdatei über einen HTTPS-Download von einer bestimmten URL, über FTP oder von einem USB-Speicherstick holen.

  1. Öffnen Sie das Tool Lizenzierung.
  2. Folgen Sie den Anweisungen unter Aktivieren Sie Ihr IGEL OS, Abschnitt "Lizenz manuell installieren".