Menüpfad: Strukturbaum > Profile

In diesem Bereich können Sie Profile verwalten. Profile sind vordefinierte Konfigurationen, die Sie global über die Universal Management Suite den verwalteten Geräte zuweisen können.

Wann ist es sinnvoll, Profile einzusetzen?

Folgendes können Sie durch den Einsatz von Profilen erreichen:

  • Identische Konfigurationen für mehrere Geräte setzen.
  • Unterschiedliche Anwendungsszenarien von Geräten (oder Gruppen von Geräten) abstrakt abbilden.
  • Administrationsaufwand erheblich verringern.
  • Konfigurationsmöglichkeiten am Gerät reduzieren.

Sie haben die Möglichkeit, Verzeichnisse zum Speichern von Profilen zu erstellen und können die Profile in diesem Teil der Struktur hinzufügen, löschen und ändern.

Die Informationen zu einem Profil werden im Inhaltsbereich angezeigt:

Wer mit Active-Directory-Strukturen vertraut ist, kann ein Profil mit einer Richtlinie (Policy) vergleichen. Die Verzeichnisse, über die die Geräte gruppiert und verwaltet werden, entsprechen den Organisationseinheiten (Organisational Units) im AD.

Folgende Profiltypen gibt es:

ICON Profil

Standardprofile können den Geräten direkt oder auch indirekt über Verzeichnisse zugewiesen werden. Ein Gerät kann seine Einstellungen von mehreren direkt oder indirekt zugewiesenen Profilen bekommen. Bei der Zuweisung überschreiben die Profileinstellungen die direkt am Gerät vorgenommenen Einstellungen. Siehe dazu Wirksamkeit der Einstellungen.

Wenn Sie Shared Workplace benutzen, haben Sie die Möglichkeit, Profile Benutzern zuzuordnen. Profile, die Benutzern zugewiesen sind haben höhere Priorität als Profile, die Geräte zugewiesen sind. Siehe dazu Wirkungsordnung der Profile in Shared Workplace und Wirkungsordnung der Profile.

ICON Templateprofil

Templateprofile sind Profile, bei denen eine oder mehrere Einstellungen über Variablen gesetzt werden. Diese Werte werden dynamisch ermittelt. Hierdurch lassen sich Standard- und Masterprofile noch flexibler einsetzen und kombinieren. Siehe dazu Kapitel Templateprofile.

Wenn Sie Shared Workplace benutzen, beachten Sie, dass Templateprofile nicht verwendet werden können.

ICON Masterprofil

Masterprofile können Einstellungen von Standardprofilen überschreiben und besitzen eigene Berechtigungen. Die Wirkungsordnung verläuft genau anders herum als bei den Standardprofilen. Siehe dazu Wirkungsordnung von Masterprofilen.

Mobilgeräteprofile dienen der Konfiguration von Mobilgeräten mithilfe des UMS Add-ons Mobile Device Management Essentials. Siehe Mobilgeräteprofile erstellen.

Dieses Kapitel beschreibt

Profile verwalten