Wenn alle Vorbereitungsschritte durchgeführt wurden, können Sie die Migration starten. 

Den ersten HA-Server installieren

 Starten Sie die UMS High-Availability-Installation (HA). Die Anleitung dazu finden Sie im Abschnitt "Die Installation starten" unter "Ersten Server in einem HA-Netzwerk installieren"
Wenn Sie nach dem Keystore gefragt werden, verwenden Sie die Datei [IGEL Installationsverzeichnis]/rmtcserver/tc.keystore der bestehenden UMS Installation:

Daten vom alten UMS Server übertragen

 Kopieren Sie die Dateien aus den folgenden Verzeichnissen auf den neuen Server – ohne WEB-INF-Ordner:

  • [IGEL Installationsverzeichnis]/rmguiserver/webapps/e08ce61-d6df-4d2b-b44a-14c1ec722c44
  • [IGEL Installationsverzeichnis]/rmguiserver/webapps/ums_filetransfer 

    Universal Firmware Updates

    Falls Sie den integrierten Webserver der UMS zur Verteilung der Firmwareupdates verwendet haben, sollten die noch benötigten Updates manuell auf den neuen Server oder den FTP-Server übertragen werden (wenn Sie diesen als Ziel für die Aktualisierungsdateien konfigurieren, siehe Universal Firmware Update). Siehe auch So erkennen Sie, welche Dateien automatisch synchronisiert werden.
    Oder Sie können die benötigten Firmwareupdates einfach neu herunterladen.

Datenbankverbindung definieren

  1. Stoppen Sie den Windows-Dienst IGEL RMGUIServer auf dem alten UMS Server.
  2. Öffnen Sie den UMS Administrator auf dem HA-Server.

    Standardpfad zum UMS Administrator:

    Linux: /opt/IGEL/RemoteManager/RMAdmin.sh
    Windows: C:\Program Files\IGEL\RemoteManager\rmadmin\RMAdmin.exe


  3. Gehen Sie auf Datenquelle > Neu.

  4. Geben Sie die Verbindungsangaben der vorbereiteten Datenbank ein. Siehe auch Wie kann ich eine Datenquelle im IGEL UMS Administrator einrichten?.
  5. Klicken Sie Aktivieren, um die Datenquelle zu aktivieren. Siehe auch Datenquelle aktivieren.
    Der UMS Server wird danach automatisch gestartet.

Die Installation überprüfen

  1. Prüfen Sie, ob alle Prozesse laufen. Die Liste der Prozesse für UMS HA finden Sie unter HA-Dienste und -Prozesse.
  2. Gehen Sie in der UMS Konsole auf UMS Administration > UMS Netzwerk und überprüfen Sie die Knoten Server und Load Balancer, wenn die komplette UMS HA-Erweiterung für die Installation gewählt wurde. Prüfen Sie, ob unter den aufgelisteten Komponenten ein Eintrag für den bisherigen UMS Server vorhanden ist. Wenn ja, löschen Sie ihn.

UMS-Lizenz-ID übertragen oder registrieren

 Übertragen Sie die UMS-Lizenz-ID der bisherigen UMS Installation auf den neuen Server. Alternativ können Sie die neue UMS-Lizenz-ID registrieren, die bei der Installation des HA-Servers erstellt wurde. Eine detaillierte Anleitung finden Sie unter Übertragen oder Registrieren der UMS-Lizenz-ID

DHCP-Tag und DNS-Alias anpassen

 Falls nötig, passen Sie das DHCP-Tag und den DNS-Alias igelrmserver mit der IP oder FQDN des neuen UMS Servers an. Siehe Geräte automatisch registrieren.

Die Konfiguration des DHCP-Tags und des DNS-Alias ist keine Einstellung, die innerhalb der IGEL Software vorgenommen werden kann. Diese müssen Sie innerhalb Ihrer individuellen Netzwerkumgebung auf den entsprechenden DHCP- und DNS-Servern konfigurieren.

Nächster Schritt

>> Fahren Sie mit der Installation der anderen Komponenten fort, d. h. weiterer UMS Server, UMS Load Balancer oder UMS Konsole: Weitere HA-Komponenten installieren.