In diesem Bereich der IGEL Universal Management Suite (UMS) Konsole können Sie Einstellungen für die Prüfung des Onlinestatus Ihrer Geräte sowie Scanparameter konfigurieren, die Aktivierung der Distributed UMS-Funktion vornehmen usw.



Menüpfad: UMS Administration > Globale Konfiguration > Server-Netzwerkeinstellungen

Parameter für Onlineprüfung

Überprüfung des Onlinestatus abschalten

Die Onlineprüfung ist deaktiviert.

 Die Onlineprüfung ist aktiviert.*

Zeitlimit für die Prüfung des Onlinestatus

Zeitlimit in Millisekunden, wie lange auf die Antwort einer Onlinestatus-Abfragenachricht gewartet wird. Die UMS versucht, alle Geräte zu kontaktieren, die in der UMS Konsole gerade sichtbar sind. Jedes Gerät in diesem Bereich muss in der vorgegebenen Zeit auf die Statusanfrage antworten oder wird als "offline" markiert. Minimum: 100; Maximum: 10000; Standard: 1000

Geänderte Werte bei Update

Der maximale und der minimale Wert sowie der neue Standardwert wurden mit UMS 6.04.100 eingeführt. Wenn Sie von einer älteren Version auf UMS 6.04.100 aktualisiert haben, wird der Wert wie folgt behandelt:

  • Wenn der Wert zwischen 100 und 10 000 war, bleibt er unverändert.
  • Wenn der Wert niedriger als 100 war, wird er auf 100 gesetzt.
  • Wenn der Wert auf den alten Standardwert 100 gesetzt war, wird er auf den neuen Standardwert 100 gesetzt.
  • Wenn der Wert höher als 10 000 war, wird er auf 10 000 gesetzt.

Online-Check Port (UDP) festlegen

 Sie geben den Port an, an den die Geräte ihre Antwort schicken, wenn die UMS deren Online-Status prüft.

 Die UMS wählt einen freien Port aus.*

Geplante Aufgaben

Geplante Aufgaben laufen nie ab

Kein Zeitlimit für geplante Aufgaben*

Ablaufzeit für geplante Aufgaben

Zeit in Minuten, nach der eine geplante Aufgabe ablaufen soll. (Standard: 40)

Scanparameter

Zeitlimit (ms)

Zeit in Millisekunden, die die UMS auf eine Antwort auf Scanpakete warten soll. (Standard: 6000)

Broadcast-IP

Broadcast-Adresse, die für Scanpakete verwendet wird. Sie wird nur zum Scannen des lokalen Netzwerks verwendet. Wenn IP-Bereiche genutzt werden, werden die UDP-Pakete an jeden Client im IP-Bereich versendet. (Standard: 255.255.255.255)

Scan-Reply Port (UDP) festlegen

 Sie legen den Port fest, an den die Geräte ihre Antwort schicken, wenn die UMS nach Geräten scannt.

 Die UMS wählt einen freien Port aus.*

UMS High Availability / Distributed UMS

Distributed UMS aktiviert (Neustart der UMS Server nach Änderung notwendig)

 Die Standalone UMS Server funktionieren so, als ob sie als High Availability-Umgebung installiert wären, wenn sie mit derselben externen Datenbank verbunden sind. Die Nachrichten zwischen den UMS Servern werden über Datenbankeinträge übertragen. Ausführliche Informationen über die Distributed UMS finden Sie unter Installation eines IGEL UMS Servers

Informationen zur Installation der Distributed UMS oder zur Erweiterung einer bestehenden UMS Standardinstallation auf die Distributed UMS finden Sie unter Distributed IGEL UMS installieren.

Wenn Sie eine UMS High Availability-Installation haben, wird dieses Kontrollkästchen automatisch aktiviert und kann nicht deaktiviert werden.

 Die Distributed UMS ist deaktiviert.*

Wenn Sie die Distributed UMS-Funktion aktiviert haben und über mehrere UMS Server verfügen, seien Sie vorsichtig, falls Sie die Funktion deaktivieren möchten. Wenn die Distributed UMS-Funktion deaktiviert wird, aber mehrere UMS Server dieselbe Datenbank verwenden, wird keine Synchronisierung zwischen den UMS Servern durchgeführt.



*IGEL UMS Systemstandard