Menüpfad: Benutzeroberfläche > Bildschirm

Jeder an das IGEL UD-Gerät angeschlossene Bildschirm kann unabhängig konfiguriert werden. Die Position der einzelnen Bildschirme kann in Bezug auf Bildschirm 1 festgelegt werden.

Klicken Sie auf Info, um die Bildschirmkennung auf jedem Gerät anzuzeigen.

Die von Ihrem IGEL Thin Client unterstützte Bildschirmauflösung entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Datenblatt.

Falls Sie in einer Umgebung mit mehreren Monitoren arbeiten, beachten Sie das How-To Multimonitor.

Wenn Sie das Feature Shared Workplace (SWP) mit benutzerspezifischen Bildschirmauflösungen verwenden, beachten Sie das How-To Shared Workplace (SWP)-Konfiguration anzeigen.

Bildschirmkonfiguration

Anzahl der Bildschirme: Wählen Sie aus, wie viele Monitore Sie verwenden möchten.

Info

Identifiziert jeden angeschlossenen Bildschirm und gibt jeweils den Anschluss und die Bildschirmauflösung an.

Reset Row

Ordnet die Bildschirme in dieser Darstellung einzeilig an.

Reset Block

Ordnet die Bildschirme in dieser Darstellung zweizeilig an.

Rotate Left

Dreht den ausgewählten Bildschirm gegen den Uhrzeigersinn.

Rotate Right

Dreht den ausgewählten Bildschirm im Uhrzeigersinn.

Minus

Entfernt den zuletzt hinzugefügten Bildschirm.

Plus

Fügt einen Bildschirm hinzu.

Bildschirmauswahl

Der ausgewählte Bildschirm wird mit blauem Rand hervorgehoben. Die schwarze Leiste am unteren Bildschirmrand stellt eine physische Ausrichtung des Bildschirms dar.

Bildschirmauswahl: Wählt einen Bildschirm über diese Auswahlbox aus, um die folgenden Einstellungen vorzunehmen.

Bildschirmauflösung: Schieben Sie den Regler auf die Auflösung, die der ausgewählte Bildschirm haben soll. Die Auflösung wird im rechten Kästchen angezeigt.

Ab IGEL Linux Version 10.03.100 gibt es die Möglichkeit, eigene Auflösungen über die Registry zu definieren (x.xserver0.custom_resolution). Um die dort festgelegten Werte wirksam werden zu lassen, muss hier die Auflösung auf "Automatisch" (Regler ganz links) gesetzt werden. Für die Eingabe in der Registry gelten folgende Parameter:
  • BxH : B = Breite, H = Höhe (Beispiel: 1920x1080)
  • BxH@R : B = Breite, H = Höhe, R = Refresh Rate/Bildwiederholrate (Beispiel: 1920x1080@60 oder 1920x1200@59.8)

Erweitert

Automatische Bildwiederholratenerkennung
☑ Die Bildwiederholrate eines Monitors wird automatisch erkannt. (Standard)
☐ Die Bildwiederholrate eines Monitors muss manuell eingestellt werden.

Bildwiederholrate: Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde.
Mögliche Werte:

30 ... 100. (Standard: 60)

Grafikkarte: Grafikkarte, die dem ausgewählten Bildschirm zugeordnet ist. Eine Grafikkarte kann mehr Ausgänge haben als genutzt werden. Um das transparent zu halten, kann es nötig sein, die Grafikkarten manuell zuzuweisen.

Falls für den Monitor Automatisch gewählt wird und für die ausgewählte Grafikkarte kein konfigurierbarer Monitor gefunden wird, so wird der nächste verfügbare Monitor von einer anderen Grafikkarte verwendet.

Monitor: Ordnet dem in Bildschirmwauswahl ausgewählten Bildschirm einen Monitoranschluss zu. Beispiel: HDMI(II). (Standard: Automatisch)